Gründerförderung - quo vadis?

Jetzt noch schnell nutzen: KfW Gründercoaching Deutschland
Jetzt noch schnell nutzen: KfW Gründercoaching Deutschland

Das KfW Gründercoaching Deutschland, eines der wichtigsten Förderprogramme für Existenzgründer in Deutschland, läuft zum 30.06.2014 aus. Noch gibt es keinerlei Informationen, wie es danach weitergeht.

Wer heute in Deutschland ein Unternehmen gründet und hierfür Beratungsexpertise z.B. für den Aufbau seines Vertriebs nutzen möchte, profitiert von einer 50%-Förderung durch die KfW, die die Hälfte der Beraterhonorare erstattet. Idealerweise sogar so, dass der Gründer diese 50% nicht vorfinanzieren muss, sondern die KfW im Rahmen einer Abtretungserklärung direkt an den Berater auszahlt.

Zahlreiche Kunden der Kieslich Vertriebsentwicklung haben diese Förderung in den vergangenen Monaten genutzt und den Grundstein für erfolgreiches Wachstum gelegt. In ganz Deutschland waren es im vergangenen Jahr (2013) immerhin 19.500 Förderungen.

Nun ist völlig offen, wie es mit der Beratungsförderung für Existenzgründer weitergeht. Ein Anruf bei der KfW heute bestätigte, dass es derzeit kein Anschlussprogramm gibt.

Gründer und Jungunternehmer, die ihr Unternehmen vor weniger als 5 Jahren gegründet haben, und die sich Unterstützung durch externe Berater wie die Kieslich Vertriebsentwicklung zu günstigen Konditionen sichern wollen, sollten sich beeilen. Der Online-Antrag muss bis spätestens 15.06.2014 ausgefüllt werden! Die Empfehlung der Regionalpartner (z.B. Startercenter IHK) muss gegenüber der KfW spätestens am 20.06.2014 erfolgen, die letzten Zusagen der KfW gibt es dann am 30.06.2014.

Sie wünschen sich Unterstützung im Vertrieb?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie erfolgreich zu neuen Kunden kommen:

Schnell zum Hörer greifen, ein kostenloses Erstgespräch unter 02102/9391820 vereinbaren und (noch) 50% sparen...

Zurück

Birgit Kieslich

0162 978 36 08
bk@kieslich-vertriebsentwicklung.de

    Twitter